Archiv der Kategorie: Aktivitäten

Ritter im Kindergarten St. Michael in Aalen

An diesem sonnigen und schwülen Freitag Morgen begaben sich die Herren Cunradus Dictus de Ruesze und Reinar vom harten Feld in den Kindegarten St. Michael in Aalen. Die Kinder wurden über die Lebensweisen und Aufgaben des Ritters im Mittelalter eingeführt, bevor die Rüstung Stück für Stück angelegt wurde. In zwei schweißtreibenden Schaukämpfen zeigten die Ritter die Kampfkunst vergangener Zeiten und stellten danach ihre Rüstung zum Anfassen und Anprobieren zur Verfügung.

„….jeder von Euch kann im Alltag ein kleines bisschen Ritter sein…“

sagte der Herr vom harten Feld auf die Frage, ob es heute noch echte Ritter gibt und erklärte dabei die ritterlichen Tugenden, die auch heute noch von Bedeutung sind.

Die Eltern sammelten für unsere Burgruine im Vorfeld unseres Auftrittes Spenden. Der Betrag in Höhe von sagenhaften 149,-€ konnte heute der Burgerhaltung zugeführt werden.

Wir bedanken uns für einen richtig schönen Morgen mit Euch und hoffen, dass Ihr ein kleines bisschen Ritterlichkeit in Euch aufgenommen habt.

Ritter im Kiga

Der Kindergarten St. Vinzenz in Aalen hat uns herbeigerufen um ihre mittelalterlichen Themenwochen etwas mit ritterlichem Flair zu füllen. Gerne sind wir dieser Einladung nachgekommen und haben den Kindern gezeigt, dass es viel mehr auf sich hat als nur mit dem Schwert zu kämpfen. Neben den zahlreichen Aufgaben des Ritters, wurde auch auf das Leben der Kinder im Mittelalter eingegangen.

Was trägt der Ritter so und warum sind Farben so besonders? Vom Stiefel bis zur Kopfbedeckung wurden auch die Waffen und Rüstungsteile genaustens unter die Lupe genommen.

Jahresabschluss-Essen

Traditionsgemäß treffen sich die Ritter jedes Jahr im Januar, um den Jahresabschluss der vergangenen Saison zu feiern. Dieses Jahr ließen wir uns vom Gasthaus Frische Quelle mit gemischten Platten verwöhnen. Wir schauen zurück auf ein harmonisches und ruhiges Jahr 2017, einen anstrengenden Trainingswinter und blicken voraus auf eine bereits jetzt anständig gefüllte Saison 2018. Noch 2 Monate Winterschlaf und dann geht’s wieder raus auf die Märkte. Wir freuen uns drauf !!


Ritter, Schwertkämpfe, Jagdfalknerei und ein Katapult

Trotz des herbstlichen Wetters, war unser Kinderferienprogramm gut besucht. 21 Kinder aus Bopfingen und Umgebung haben sich am Samstag Nachmittag mit den Rittern auf dem Burgberg getroffen. Nach ein paar Erklärungen über Rüstung und Kleidung des Ritters, wurden die Kinder in die hohe Kunst des Schwertkampfes eingeführt. Nachdem die Ritter ihre Kampfkunst präsentierten, trat der Falknremeister auf den Plan und zeigte den Kindern anschaulich die Jagdfalknerei des Mittelalters. Als dritter Programmpunkt durfte auf der Rückseite der Burg mit einem Miniatur Trebuchet ins Tal gefeuert werden.

Wir freuen uns sehr, dass so viele Kinder unserer Einladung auf die Burg gefolgt sind.

Das lauteste Publikum des Jahres

In Stödtlen am Sportplatz erwarteten uns die Schüler der Grunschule Stödlen bei ihrem diesjährigen Schulfest unter dem Motto Mittelalter.

Nachdem die Ritter mit ihren Gattinen und Kindern an der großen Tafel in der Mitte der Halle standesgemäß Platz nahmen, wurde zuerst die Qualität des Kuchenbuffets gründlich kontrolliert. Bereits kurze Zeit wurden die Ritter auf den Plan gebeten. Mit vollgefressenen Kuchenbäuchen wurden sie von einem riesigen Halbkreis staunender Kinderaugen erwartungsvoll begrüsst. „VOLK ZU STÖDTLEN“ brüllte der Herold in die Menge; nach einer kurzen Einweisung ins Klatschen und Jubeln, legten die Kinder richtig los.

Das lauteste Publikum des Jahres trieb die Ritter immer weiter voran, bis kein Kämpfer mehr seine Klinge halten konnte. Danach durften die Kinder auf Tuchfühlung mit den Rittern gehen. Schilde, Schwerter, Handschuhe , Kettenhemde und Helme gingen von Hand zu Hand, während die wichtigsten Kinderfragen an die Ritter gestellt wurden.

Dank eures Geschenks, welches die Schule für jeden einzelnen Ritter organisert hat, wird uns dieser Auftritt stets in Erinnerung bleiben. Jeder Ritter der Flochberg trägt nun ein Stück Stödtlen in seinem Beutel mit sich.

Habt vielen Dank für diesen schönen Nachmittag